Image

Stadt Bad Honnef
Der Bürgermeister

Die Stadt Bad Honnef (ca. 26.000 Einwohner) liegt unmittelbar im Siebengebirge und verfügt über eine sehr gute Infrastruktur in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens mit optimaler Anbindung an die Domstadt Köln und die Bundesstadt Bonn (z.Bsp. Köln Bonn Airport). Als Arbeitgeberin überzeugt die Stadt mit optimalen Rahmenbedingungen in einem modernen Arbeitsumfeld.


Für den Geschäftsbereich „Bürgerdienste“, Fachdienst „Jugendamt“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neue Leitung (m/w/d) für das Team "Beratung und Hilfen".

Die Arbeit des Teams umfasst die alle Aufgaben der Allgemeine Jugendhilfe sowie die Eingliederungshilfe, den Pflegekinderdienst, der Jugendhilfe im Strafverfahren, der Trennungs- und Scheidungsberatung und Berichterstattung nach § 50 SGB VIII an die Familiengerichte sowie die Bearbeitung von eingehenden Kindeswohlgefährdungen.

Es handelt sich um eine unbefristete und teilbare Vollzeitstelle.

Teamleitung
"Beratung und Hilfen" (m/w/d)

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Leitung, Organisation, Koordinierung und Verantwortung der Dienstgeschäfte für das Team "Beratung und Hilfen" (allgemeiner Sozialer Dienst und Pflegekinderwesen),
  • Personalführung der rund 8 Mitarbeitenden inkl. Vereinbarung, Kontrolle und Steuerung von Leistungszielen,
  • Fachcontrolling in Zusammenarbeit mit der Jugendamtsleitung und der Abteilungsleitung Wirtschaftliche Jugendhilfe für den Aufbau und die Weiterentwicklung einer strategischen, wirkungsorientierten Steuerung (Steuerungsinstrumente) für die Hilfen zur Erziehung, Hilfen für junge Volljährige und Eingliederungshilfen,
  • Produktverantwortung für das Produkt Prosoz 14plus zur Kontrolle und -steuerung des Fallaufkommens, sowie entsprechende Meldungen an die Landesstatistik und Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation,
  • Beratung und Coaching der Fachkräfte bei der fachlichen und organisatorischen Aufgabenerfüllung,
  • Fach- und Entscheidungsverantwortung in schwierigen Fällen und in Fällen von grundsätzlicher Bedeutung,
  • Fachberatung und Kontrolle in Kindeswohlüberprüfungsverfahren nach § 8a SGB VIII und gerichtlichen Verfahren,
  • Prüfung in den Bereichen Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfen für seelische Behinderungen, Inobhutnahmen,
  • Führen und abschließen von Entgelt-, Leistungs- und Qualitätsvereinbarungen sowie führen von Qualitätsdialogen mit ortsansäßigen freien Trägern der Jugendhilfe und Eingliederungshilfe
  • Kooperation mit sozialen Einrichtungen und Diensten sowie konstruktive Mitarbeit in Gremien und Arbeitskreisen,
  • Erarbeitung und Evaluierung von Konzepten und Kooperationsvereinbarungen zur Wahrnehmung des Schutzaustrags bei Kindeswohlgefährdung gem. § 8a SGB VIII,
  • Mitwirkung bei der praktischen Implementierung der fachlichen und rechtlichen Standards aus dem KJSG und Landeskinderschutzgesetzes NRW in die kommunale Praxis,
  • Netzwerkarbeit, Gremienarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Beschwerdemanagement und
  • bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Jugendhilfelandschaft in der Stadt Bad Honnef in enger Kooperation mit freien Trägern der Jugendhilfe.
Organisatorische Entwicklungen können Änderungen des Aufgaben- und Zuständigkeitsbereiches erforderlich machen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium (Diplom/FH oder Bachelor) der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik oder ein vergleichbarer Abschluss mit staatlicher Anerkennung,
  • umfassende Kenntnisse der Sozialgesetzgebung sowie den Verordnungen und Vorschriften,
  • mehrjährige Berufserfahrung in der KSD/ ASD Tätigkeit sowie idealerweise Führungserfahrung in diesem Bereich,
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick,
  • Fähigkeit zum planvollem, eigenverantwortlichem und engagiertem Handeln,
  • Unternehmerisch und systemisch denkende und handelnde Persönlichkeit,
  • Einfühlungsvermögen und Korrektheit im Umgang mit Bürgern,
  • starke physische und psychische Belastbarkeit,
  • adäquates und selbstständiges Agieren in Notsituationen,
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit auch in den Abendstunden und
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B sowie eines Fahrzeuges, verbunden mit der Bereitschaft, das eigene Fahrzeug für Dienstzwecke einzusetzen.

Unser Angebot:

  • unbefristeter Arbeitsvertrag mit leistungsgerechter Bezahlung entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 17 TVöD SuE mit den komfortablen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes,
  • sinnstiftende und für die Gesellschaft wichtige Tätigkeit,
  • vielseitige, interessante und anspruchsvolle Aufgaben,
  • Tätigkeit in einem engagierten und kollegialen Team,
  • offene Kommunikationsstrukturen,
  • intensive Einarbeitung sowie gute Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • Betriebliche Altersvorsorge,
  • flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • 30 Tage Urlaubsanspruch,
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • Fahrradleasing und
  • exklusive Mitarbeiterangebote.


Die Stadt Bad Honnef fördert die berufliche Gleichstellung. Bewerbungen von Menschen, unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen oder sozialen Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexuellen Identität sind erwünscht. Bei entsprechendem Interesse unterstützt die Stadt auch die Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef; ggf. kann die Aufnahme in die Tagesbereitschaft direkt erfolgen.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne der Erste Beigeordnete & Geschäftsbereichsleiter „Bürgerdienste" Herr Heuser (Tel. 02224/184-102).

Sie sind interessiert? Dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte als Online-Bewerbung an:
Der Bürgermeister, Fachdienst 11, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef.

Eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgeschickt. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung